Scottish Country Dance  

 

eine Verbindung von Musik und Bewegung

als Mittel zur Entspannung und Steigerung der Lebensfreude.

 

 

 

  

Auf der Suche nach einer Möglichkeit zum tanzen, fand ich einen Kurs

"Schottischer Volkstanz"

Nach dem Kurs stand für mich fest, ich will nach Schottland und diese Tänze lernen.

 

Ich besuchte dann viele Jahre die RSCDS  

 

"Royal Scottish Country Dance Society"  

Sommerschule in St. Andrews.

    

 

 

 

 

Keltischer Spruch:

Gib keinen Mann ein Schwert in die Hand  

der nicht tanzen kann ! 

  



Schottischer Volkstanz setzt nicht voraus dass man(n) einen Kilt trägt, noch wird fast nie zu Dudelsack Musik getanzt, sondern oft zu Geige und Klavier.

 

Es geht beim schottischen Volkstanz vor allen darum, in eine Gruppe und miteinander zu tanzen. Üblich ist es auch, bei jeden neuen Tanz mit einen anderen Partner zu tanzen. Es ist nicht nötig einen Partner mitzubringen.

 

Tanzen bringt, Lebensfreude und besonders die schottische Tänze sind sehr gut um das Gedächtnis und die Raumorientierung zu trainieren.

 

 

 

 

 

Die Tänze sind sehr schwungvoll und man kommt schnell ins schwitzen.

 

"Scottish Country Dance ist für mich eine wunderbare Ergänzung zum Taijiquan  

(Tai Chi Chuan)"       

 


 

Mehr Infos bei den Links auf der Seite der RSCDS   

   

        

 

 

 

 Tanzabend in der Younger Hall in St. Andrews